Panini Comics auf dem Comic-Salon Erlangen – 16.-19. Juni 2022!

Panini wartet auf dem Kult-Event der 9. Kunst mit einem tollen Programm auf …
Panini wartet auf dem Kult-Event der 9. Kunst mit einem tollen Programm auf …

Nach vier Jahren Zwangspause gibt es endlich wieder den Erlanger Comic-Salon (16.-19. Juni 2022) – das Kult-Ereignis der deutschen Comic-Szene. Wie schon bei der letzten Auflage, wird der Salon wieder zentral in der Stadt, auf dem Marktplatz in Zelten abgehalten. Der Panini-Stand befindet sich im Hauptzelt, in direkter Linie zum Haupteingang – „bewacht“ durch die Statue des Markgrafen. Wie immer auf Messen, hat der Verlag reichlich Künstler*innen, Variants und Novitäten dabei. Darunter mit Ein seltsamer Tag – Die transuniversale Eisenbahn und andere Robotermärchen und Die Kong-Crew 2 zwei Premieren, die auf dem Salon erstmals erhältlich sind und durch die Anwesenheit der Kreativen: Eric Herenguel, Michael Vogt und Olaf Brill flankiert werden. Dazu diverse limitierte Salon-Variants von Marvel, DC und Star Wars, erstellt durch die deutschen Starzeichner Nic Klein und Jonas Scharf, die am Samstag ebenfalls am Panini-Stand signieren werden. Die Berlinerin Flavia Scuderi signiert die von ihr gezeichnete Comic-Biografie von Marlene Dietrich. Nils Oskamp ist für Drei Steine am Stand, Jonathan Kunz für die War and Peas-Cartoons und die für den Max-und-Moritz-Preis nominierte Daniela Schreiter – zu deren Schattenspringer-Bänden es auch eine Ausstellung und ein Autorinnengespräch gibt – wird ebenfalls am Stand zeichnen und signieren.

Daniela Schreiter ist Autistin und macht Comics, um über Autismus aufzuklären. Ihre autobiografisch basierten Schattenspringer-Graphic Novels sind dabei nicht nur lehrreich, sondern auch wundervoll unterhaltsam. Inzwischen werden die Bände als Anschauungsmaterial bei Therapien und Hilfsorganisationen eingesetzt und die Berlinerin hat eine riesige Fangemeinde, die ihre Comics zu Bestsellern macht. Diese Fangemeinde hat nun Danielas Kinder-Comic Lisa & Lio – Das Mädchen und der Alien-Fuchs ins Finale des diesjährigen Max-und-Moritz-Publikumspreises gevotet. Ob sie den Preis gewinnt, ergibt sich am Freitag, bei der Max-und-Moritz-Gala (bis dahin kann noch online für den Band abgestimmt werden!). Davon unabhängig wird des am Salon-Samstag ein Autorinnengespräch mit Daniela Schreiter geben. Das Gespräch findet im Rahmen einer Ausstellung mit Danielas Comic-Kunst statt, die in der Villa an der Schwabach (Hindenburgstr. 46a, 91054 Erlangen) zu sehen ist, dort findet auch das Gespräch statt (14 Uhr, mit Comic-Talker Steffen Volkmer).

Michael Vogt kommt ebenfalls aus Berlin und gehört zu den „alten Hasen“ der deutschen Comic-Szene. Für Panini adaptierte er einige der Mark Brandis-Romane der deutschen ScFi-Ikone Nikolai von Michalewsky als Comic-Reihe. Neben vielen anderen Veröffentlichungen bringt er seit vielen Jahren, zusammen mit Autor Olaf Brill (u.a. Perry Rhodan), die Kurzgeschichten Ein seltsamer Tag im Phantastisch-Magazin heraus. In diesen skurrilen, oftmals philosophischen Geschichten, spielen Zeit, Raum und Gesellschaft gewichtige Rollen – allerdings eine Gesellschaft, in denen Roboter anstelle von Menschen die Hauptprotagonisten sind. Die 1- bis 2-seitigen Storys erfreuen sich großer Beliebtheit und ein Teil wurde schon einmal als Sammelband veröffentlicht. Als Salon-Premiere erscheint nun ein neuer, edler Hardcover-Band. Diese Gesamtausgabe mit dem Titel Ein seltsamer Tag – Die transuniversale Eisenbahn und andere Robotermärchen enthält sämtliche bereits erschienenen Episoden plus 11 Erstveröffentlichungen, darunter die fünfteilige Saga um die Transuniversale Eisenbahn. Michael Vogt und Olaf Brill sind am Panini-Stand und signieren den neuen Band.

Erstmals in Deutschland bei einer Con ist der Franzose Eric Herenguel. Von ihm stammt die wirklich abgefahrene Geschichte der Kong-Crew. Man stelle ich vor: Kong, der Riesen-Mega-Monsteraffe, hätte die Schlacht gewonnen und nun Manhattan zu seinem Domizil gemacht. Inzwischen ist die Insel vor New York ein lebensfeindlicher Dschungel, bevölkert von Monstern, die Kong gefolgt sind. Die Kong-Crew – eine Staffel von unverwüstlichen Kampffliegern – ist dafür zuständig, dass niemand diese Sperrzone betritt … vor allem aber, dass nichts herauskommt! Ein wildes, grandios gezeichnetes Comic-Abenteuer um Monsteraffen, Himmelhunde, Amazonen, Saurier, Riesenspinnen, alte Flugzeuge und einen Dackel! Teil 1 dieser grandiosen Albenreihe erschien vor zwei Jahren, Teil 2 Die Kong Crew: Ein Megalodon im Hudson River feiert nun in Erlangen Premiere!

Alle Signierstunden im Detail und ggf Abweichungen und Änderungen finden Sie hier.

Wir freuen uns sehr auf ein Treffen beim Comic-Salon in Erlangen.   

Ein seltsamer Tag – Die transuniversale Eisenbahn und andere Robotermärchen
Ein seltsamer Tag – Die transuniversale Eisenbahn und andere Robotermärchen
Ein seltsamer Tag – Die transuniversale Eisenbahn und andere Robotermärchen
Ein seltsamer Tag – Die transuniversale Eisenbahn und andere Robotermärchen
Die Kong Crew: Bd. 2: Ein Megalodon im Hudson River
Die Kong Crew: Bd. 2: Ein Megalodon im Hudson River
Die Kong Crew: Bd. 2: Ein Megalodon im Hudson River
Die Kong Crew: Bd. 2: Ein Megalodon im Hudson River

Presse-Infos und Bildmaterial

  • Rezensionsexemplare bestellen Sie bitte per Mail bei volkmer@panini.de
  • Dieser Text ist zur Nutzung frei
  • Die Abb. sind zur journalistischen Nutzung mit Titelnennung und dem angegebenen (c) zum Abdruck frei
Ansprechpartner für weitere Fragen:
Steffen Volkmer
PR Zeitschriften, Comics und Bücher
+49 (0)711-94768-824
Steffen.Volkmer@panini.de
www.paninicomics.de