Comic-Biografien über Kult-Bands und Hollywood-Ikonen bei Panini!

Panini Comics präsentiert die bildgewordenen Leben und Karrieren von Metallica, den Sex Pistols, Marylin Monroe, Charlie Chaplin und einen Bildband mit den größten Filmstars.
Panini Comics präsentiert die bildgewordenen Leben und Karrieren von Metallica, den Sex Pistols, Marilyn Monroe, Charlie Chaplin und einen Bildband mit den größten Filmstars.

Brandaktuell ist von Panini die Comic-gewordene Bandgeschichte einer der unglaublichsten und erfolgreichsten Bands unserer Zeit erschienen: Metallica! Diese gezeichnete Band-Biografie gehört in eine Reihe aktueller Musik- und Film-Graphic-Novels, zu denen die Geschichte der Sex Pistols und Bände über das Leben der Leinwand-Ikonen Marilyn Monroe und Charlie Chaplin gehören – mit viel Fachkenntnis und Liebe fürs Detail in Szene gesetzt, top recherchiert, unterhaltsam und ungeheuer informativ.

Den Anfang im Segment der Entertainment-Biografien machte im vergangenen Jahr ein Band im Album-Format über das Leben und Wirken des großen Komödianten Charlie Chaplin. Chaplin – Ein Leben für den Film besticht vor allem durch die stimmigen Zeichnungen und die gekonnte Erzählform. Die Macher Bruno Bazile (Zeichner) und Bernard Swysen (Autor) schaffen es brillant, die wichtigsten Wegmarken des „Tramps“ – von seiner Kindheit in Armut im London des späten 19. Jahrhunderts, bis zu seinem Tod im hohen Alter in der Schweiz – in Bildform chronologisch aneinanderzureihen. Am Ende des Bandes findet sich zudem eine umfassende Zusammenstellung der Werke des Künstlers.

Vom selben Autor, diesmal allerdings in Zusammenarbeit mit Zeichner Christian Paty, erschien im letzten Monat die Marilyn Monroe-Biografie: Monroe – Ein Hollywoodmärchen! Diese, wiederum in sehr treffenden Bildern dargestellte, Lebensgeschichte zeichnet ein ganz anderes Bild der Hollywood-Diva, als man es vom glamourösen Auftreten der Monroe und den Yellow-Press-Artikeln ihrer Zeit vermuten würde. Ihr Leben mag für uns wie ein Märchen wirken, war aber geprägt von einer harten Kindheit und der immerwährenden Suche nach Liebe und dem Streben nach Anerkennung, in einer von Männern geprägten und dominierten Filmindustrie, die ihre Stars und speziell die Frauen ausnutzt und erniedrigt.  Angereichert ist auch dieser Band mit einer umfassenden Filmografie und ergänzenden Texten.

In Format und Stil unterscheiden sich die Musikbiografien deutlich von den Film-Titeln. Schon die Sex Pistols Comic-Biografie zeichnet sich durch eine höhere Dynamik und realistischere Zeichnungen aus und eine ganz eigene, „rotzige“ Kolorierung, die einen besonderen Punk-Effekt erzielt. Inhaltlich wird in der Erzählung weniger chronologisch gearbeitet: Wie im Blitzlichtgewitter der Medien werden von Zeichner Steve Parkhouse und Autor Jim McCarthy Momentaufnahmen aus der Karriere der Band in den Fokus gerückt: Vom ersten Zusammentreffen, Schlägereien in legendären Clubs, Drogenexzessen, dem skandalösen „Konzert“ auf der Themse, bis hin zu den dramatischen Geschehnissen, die das Ende der Band bedeuteten. Die Kapitel sind zudem stark an die Songs der Punk-Ikonen geknüpft, die sich beim Lesen auch als Soundtrack im Hintergrund gut machen. Der Band ist wie die Band und ihre Lieder … anarchistisch, heftig und krass!

Ganz in schwarz-weiß gehalten, aber kaum weniger eindringlich und dramatisch, ist der neuste Teil der Biografien, der den Werdegang jener Band skizziert, die nicht selten als die größte Metal-Band der Welt bezeichnet wird: Metallica. Als Autor fungiert wiederum Jim McCarthy, der diesmal mit Zeichner Brian Williamson die Geschichte von ein paar US-Jungs erzählt, die begannen in einer Garage Musik zu machen, eine wilde Zeit erlebten und mit dem schnellen Ruhm nicht gut zurechtkamen. Es ist eine Story über eine Band, die unglaubliche Erfolge feierte und von Drogenabstürzen und Schicksalsschlägen gepeinigt wurde und trotzdem bis heute an der Spitze des Genres steht. In geradlinigen Bildern entfaltet sich unter dem Motto Nothing Else Matters die Geschichte des Thrash Metal wie nur Metallica sie schreiben konnte.  

Abseits der Comics ist bei Panini aktuell auch ein Buch mit Schauspieler-Kurzbiografien erschienen. Unter dem Titel Cinema präsentiert: Filmstars – Die 30 größten Ikonen der Kinogeschichte werden die Leben von Sean Connery, Grace Kelly und vielen weiteren Filmgrößen in Wort und Bild, mit versiert recherchierten Texten und vielen Fotos zusammengefasst.

Presse-Infos und Bildmaterial

  • Rezensionsexemplare bestellen Sie bitte per Mail bei steffen.volkmer@panini.de
  • Dieser Text ist zur Nutzung frei
  • Alle Abb. sind zur journalistischen Nutzung mit Nennung der Quellenangabe „Panini“ oder angegebenen (c) zum Abdruck frei
Ansprechpartner für weitere Fragen:
Steffen Volkmer
PR Zeitschriften, Comics und Bücher
+49 (0)711-94768-824
Steffen.Volkmer@panini.de
www.paninicomics.de