Der dunkle Prinz – Enrico Marinis „neuer“ Batman!

In seinem Album-Zweiteiler präsentiert der italienische Künstler einen noch nie dagewesenen dunklen Ritter

Der in der Schweiz geborene, italienische Comic-Künstler Enrico Marini gehört zu den Superstars der europäischen Comic-Szene. Mit dem Historien-Epos Die Adler Roms (Carlsen), dem Western-Thriller Der Stern der Wüste (Panini) und vielen weiteren Werken wurde der Zeichner und Autor zu einem der bekanntesten Kreativen im Alben-Sektor der 9. Kunst. So bekannt, dass es nun zu einer Zusammenarbeit mit DC Comics kam: der US-Verlag gab Marini grünes Licht für einen Batman-Zweiteiler im Albumformat. Der erste Teil von Der dunkle Prinz ist jetzt auch in Deutschland erschienen und die Nachfrage nach dem Band ist enorm.

Dass der Marini-Batman auch hierzulande so gefragt ist, erstaunt wenig, denn Dark Prince Charming – so der englische Titel – sorgte schon bei seinem Erscheinen in den USA (DC Comics) und Frankreich (Dargaud), Ende des letzten Jahres, für enormes Aufsehen. Speziell in Frankreich schaffte es der Künstler mit seiner Interpretation von Batman, Joker, Harley Quinn, Catwoman und Co. in diverse Talkshows und fast alle Trend-Magazine, beim GQ-Magazin sogar aufs Cover.

Dass „Der dunkle Prinz“ von Fans und Medien gleichermaßen gefeiert wird, liegt sicher auch daran, dass Enrico Marini bei der Umsetzung der Charaktere und Story relativ freie Hand gelassen wurde. So schuf er wirklich einen Batman, wie man ihn bislang noch nie gesehen hat. Das betrifft natürlich auch die anderen Charaktere und das Storytelling. Figuren wie zum Beispiel Joker und Harley Quinn erfahren eine Neuinterpretation, die optisch am Clownesken des Zirkus‘ aus dem 19. Jahrhundert angelehnt ist und einen ganz eigenen Gruselfaktor mit sich bringt. Die sonst bestenfalls angedeutete erotische Spannung zwischen dem dunklen Ritter und Catwoman streift in Marinis Bildern einen Teil ihrer Subtilität ab. Vor allem sind es aber die Hintergründe, wie die dunkle Kulisse Gothams, die der Ausnahmezeichner mit genialem Strich und vielen Details in einen neoklassizistischen (Alb)Traum verwandelt. In diesen Darstellungen profitiert der Comic besonders vom gegenüber dem US-Format doch deutlich größeren Alben-Format.

Der erste Teil von „Der dunkle Prinz“ ist aktuell erscheinen, Band zwei wird im Juli erwartet. Außerdem bemüht man sich bei Panini, Enrico Marini als Gast zu einer der größeren deutschen Comic-Messen zu holen.

Der dunkle Prinz ist auch ein Thema in der aktuellen Ausgabe von Panini Comics TV #20.

Presse-Infos und Bildmaterial

  • Rezensionsexemplare bestellen Sie bitte per Mail bei steffen.volkmer@panini.de
  • Dieser Text ist zur Nutzung frei
  • Ergänzendes Bildmaterial für Pressezwecke finden Sie im Anschluss zum Downloaden
  • Alle Fotos zur journalistischen Nutzung mit Nennung der Quellenangabe „Panini“ zum Abdruck frei
  • Cover: Batman „Der dunkle Prinz“ von Enrico Marini
  • Downloadlink: Web-Auflösung 
Ansprechpartner für weitere Fragen:
Steffen Volkmer
PR Zeitschriften, Comics und Bücher
+49 (0)711-94768-824
Steffen.Volkmer@panini.de
www.paninicomics.de